Daten und Fakten

Auf traditionsreichem Unternehmertum begründet und seit mehr als 30 Jahren auf die Vermögensverwaltung und Investmentberatung spezialisiert, hat sich die Bank Gutmann in den letzten Jahren zum Marktführer im Bereich Private Banking in Österreich entwickelt.

Zu den Gutmann Kunden zählen in- und ausländische Unternehmer, Stiftungen, vermögende Privatkunden und Familien sowie institutionelle Investoren. Die Expertise umfasst neben der Vermögensverwaltung und Anlageberatung für Privatkunden auch die Betreuung institutioneller Kunden. Private Equity und Immobilien haben sich zudem über Jahre zu spezifischen Kompetenzbereichen entwickelt.

Geschichte


Im Jahr 1922 beginnt die Geschichte der Bank Gutmann mit der Gründung durch die Gebrüder Gutmann. Von diesem Jahr an prägen zahlreiche Meilensteine die Historie der Bank, die mittlerweile die Auszeichnung als beste Privatbank Österreichs verliehen bekam.


Verwaltetes Vermögen


Die Gutmann Gruppe verwaltet derzeit ein Vermögen in der Höhe von Euro 20,7 Mrd. Dieses Volumen entfällt zu einem großen Teil auf den Bereich der institutionellen Kunden, gefolgt von vermögenden Privatkunden, die in der Betreuung und Beratung auf die Bank Gutmann vertrauen.
(Stand per 30.06.2017)

Mitarbeiterstruktur


Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind dem Haus Gutmann eng verbunden – und das oftmals seit vielen Jahren. Mehr als 50 Kundenbetreuer sind seit über zehn Jahren Teil der Bank und weisen eine langjährige Erfahrung sowie eine fundierte, fachspezifische Ausbildung auf. Sie stärken das Vertrauen der Kunden und behalten dieses über Generationen hinweg.
(Betriebszugehörigkeit in Jahren per 31.12.2015)

Niederlassungen


An vier Standorten bietet die Bank Gutmann vermögenden privaten und institutionellen Kunden Beratung auf höchstem Niveau. In Wien, Salzburg, Budapest und Prag trifft globales Know-how auf lokale Expertise. Allgemeine Entwicklungen ergänzen sich mit den Anforderungen des regionalen Marktes zu einem individuellen Angebot.