WU Gutmann Center

2001 gegründet, steht das WU Gutmann Center for Portfolio Management für die Verknüpfung von Praxis und Theorie. Finanzwirtschaftliches Know­-how international renommierter Experten trifft auf innovative Ideen und den Forschungsdrang des heimischen Nachwuchses.
Ziel der strategischen Partnerschaft ist der weltweite Wissensaustausch, um die wissenschaftlichen Grundlagen für das Portfoliomanagement auszubauen und Österreich als Top-Standort in der Branche zu etablieren.

Wissen fördern, Wissen vermitteln, Wissen austauschen


Drei Kernbereiche machen das Gutmann Center zu einem finanzwirtschaftlichen Forschungszentrum:

  • Creation of Knowledge (Forschung)
    Unterstützung von Nachwuchsforschern in Form von Master Thesis Grants, Erarbeitung von Forschungspapers, Ausschreibung internationaler Forschungspreise

  • Dissemination of Knowledge (Lehre)
    PhD Course Fellows, Doktorratskurse, Research­-Seminare

  • Bridging (Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Praxis)
    Public Lectures, Symposien, Gutmann Academy, Gutmann Private Wealth Management­-Seminar, Case Studies


Internationales Renommee


Zahlreiche Forschungsarbeiten in unterschiedlichen Bereichen der Finanzwirtschaft wurden bereits unterstützt, international renommierte Post­-Doktoranden eingestellt und Dutzende Public Lectures veranstaltet, von denen auch Kunden und Geschäftspartner der Bank Gutmann profitieren konnten.

Zu den Ehrenmitgliedern des Academic Advisory Board zählen Branchenpioniere wie Nobelpreisträger William Sharpe. Sharpe, der durch die Entwicklung der “Sharpe Ratio” weltweit Bekanntheit erlangte, über die Parallelen zwischen den Erfahrungen in den Vereinigten Staaten und der Bank Gutmann: “Die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Praxis hat in den USA zu einer erheblichen Beschleunigung von wissenschaftlichem und technologischem Fortschritt geführt."

Zur Website des WU Gutmann Centers for Portfolio Management
X