Soziales Engagement

„Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen, als Ihr sie vorgefunden habt“ (Robert Baden-Powell).

Soziale Verantwortung ist für die Bank Gutmann ein wichtiger Wert, der seit 2002 in diesen und anderen Projekten zum Ausdruck kommt.

Haus Immanuel

Mutter-Kind-Haus in Wien, CARITAS

Das Haus Immanuel ist ein Übergangswohnhaus für wohnungslose Frauen aus zerrütteten Verhältnissen mit ihren Kindern. Es ist offen für Frauen jeder Nationalität und Religionszugehörigkeit. Die intensiv betreuten Kleinwohnungen sind in ein klassisches Wiener Wohnhaus integriert. Die Mütter und Kinder leben Tür an Tür mit anderen Parteien. Ein geschultes Team begleitet und unterstützt die Familien während ihres ein- bis zweijährigen Aufenthalts im Mutter-Kind-Haus. Das Ziel ist, die Frauen so weit zu begleiten und zu ermutigen, dass sie ihr Leben wieder selbst planen und organisieren können.

(Unterstützung seitens Bank Gutmann seit 2002)

Haus Immanuel

Mutter-Kind-Haus in Wien, CARITAS

Kinderheime

in Borszék/Rumänien und Ungarn,
SAINT FRANCIS FOUNDATION OF DEVA

Im Kinderheim in Borszék wohnen etwas mehr als zehn Kinder zwischen zwei und 13 Jahren. Die grundsätzliche Intention ist, Kindern, mit ihren individuellen Geschichten, ein schöneres und sichereres Zuhause zu bieten. Im Kinderheim sollen sie sich wohlfühlen, wieder lächeln können und Freude neu erfahren lernen. Die Stiftung Heiliger Franziskus wurde 1993 gegründet, um Kindern in sozialen und finanziellen Schwierigkeiten zu helfen. Dabei stehen die notwendigsten Bedürfnisse der Kinder, ihre geistige und soziale Entwicklung, ihr sozialer Schutz sowie ethische Erziehung und Ausbildung im Vordergrund.

(Unterstützung seitens Bank Gutmann seit 2014)

Kinderheime

in Borszék/Rumänien und Ungarn,
SAINT FRANCIS FOUNDATION OF DEVA

JUCA

Jugendhaus in Wien, CARITAS

Das JUCA ist ein Haus für junge, wohnungslose Frauen und Männer, die aktiv an der Verbesserung ihrer Lebenssituation arbeiten möchten. Ein Team von Sozialarbeitern und -betreuern unterstützt die jungen Erwachsenen bei der Bewältigung von menschlichen, rechtlichen, sozialen und finanziellen Problemen sowie bei allgemeinen Krisensituationen. Gemeinsam wird nach Möglichkeiten gesucht, wie die Bewohner ihr Leben wieder in den Griff bekommen können.

(Unterstützung seitens Bank Gutmann seit 2007)

JUCA

Jugendhaus in Wien, CARITAS

„Fondo Gutmann“

Institut zur Kooperation bei Entwicklungsprojekten, ICEP

Die Entwicklungs-Partnerschaft mit ICEP leistet einen effektiven Beitrag zur globalen Armutsbekämpfung. Kernthema aller Projekte ist, durch Ausbildung, Betreuung und Coaching von Mikrofinanzierung arme Menschen in Entwicklungsländern zu fördern, damit sie selbständige Unternehmer werden können. Insbesondere Frauen und ihren Kindern wird die Chance gegeben, ihre Lebenssituation eigenständig zu verbessern.

(Unterstützung seitens Bank Gutmann seit 2007)

„Fondo Gutmann“

Institut zur Kooperation bei Entwicklungsprojekten, ICEP

CliniClowns

Spitalsbesuche von schwerkranken Kindern und Erwachsenen

Die CliniClowns schenken mit ihren Besuchen schwerkranken Kindern, Erwachsenen und geriatrischen Patienten wöchentlich bzw. 14-tägig ein wenig Lebensfreude, um sie ihre körperlichen Schmerzen und ihr geistiges Leid für kurze Zeit vergessen zu lassen. Sie sind keine gewöhnlichen Spaßmacher, sondern geschulte Personen, darunter, Sozialarbeiter, freischaffende Künstler, Pädagogen und Therapeuten. Die „Clowntherapie“ stellt eine additive Möglichkeit zur Schulmedizin dar, um auf die Genesung positiv einzuwirken. Das Ziel ist, die Patienten kontinuierlich zu betreuen und gemeinsam zu lachen.

(Unterstützung seitens Bank Gutmann seit über 15 Jahren)

CliniClowns

Spitalsbesuche von schwerkranken Kindern und Erwachsenen